Breadcrumbnavigation

ASP

 

Die Maßnahme ASP (Arbeitsweltbezogene StabilisierungsPhase) führen wir für das Jugendamt durch. Sie wird in enger Zusammenarbeit mit der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie (KJP) Regensburg angeboten. Die Dauer der Maßnahme beträgt bis zu 12 Monate, der Beginn ist jederzeit möglich.

 

Ziel

Das Ziel der ASP ist,

  • die Teilnehmer nach dem Klinikaufenthalt behutsam zu stabilisieren,
  • sie in einem Ausbildungsbereich zu trainieren,
  • ihre Belastbarkeit, Leistungsfähigkeit und ihr Durchhaltevermögen zu steigern,
  • eine geeignete Anschlussmaßnahme vorzubereiten.


Zielgruppe

Das Angebot richtet sich an Jugendliche mit einer psychischen, seelischen Behinderung,

  • die in kinder- und jugendpsychiatrischer Behandlung sind oder waren,
  • die noch nicht vollschichtig belastbar sind und die Berufsreife noch nicht erreicht haben.


Konzept

Bei der ASP werden die Jugendlichen individuell gefördert. Sie beginnen in einem Ausbildungsbereich, für den sie motiviert sind. Inhalte der ASP sind:

  • enge persönliche Betreuung
  • Beginn mit wenigen Arbeitsstunden
  • Diagnostik und Förderplanung
  • Stabilisierung am Arbeitsplatz
  • Entwicklung schulischer und beruflicher Perspektiven

 

Die ASP beinhaltet nicht die grundlegende Berufsorientierung. Diese kann in einer nachfolgenden Maßnahme erfolgen.

 

Ihre Anfrage richten Sie bitte an die lernwerkstatt
Telefon: 09 41 4 64 57-0
Email: info@lernwerkstatt-regensburg.de  


 

 

Bild Finger zeigen auf Blatt
Bild Pinsel